News

  • kinderwunsch.jpg
  • schwangere-o.text.jpg
  • slider1.jpg
  • slider2.jpg
  • slider3.jpg

Schwangerenvorsorge

 

Die Vorsorge und Betreuung von Schwangeren gehört zu einer der Schwerpunktbereiche unserer Praxis. Die Vorsorge nehmen wir nach den Mutterschaftsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen vor. Diese umfassen die regelmäßige Überwachung und Untersuchung sowie eine ausführliche Information und Beratung vor, während und auch nach einer Schwangerschaft. Zu den Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, gehören:

 

 

Erstuntersuchung in/ab der 6. SSW

inkl. Anlegen des Mutterpasses, Untersuchung auf Clamydien, Blutgruppenbestimmung, Antikörpersuchtest, Rötelntest, Lues-Such-Reaktion, Hämoglobinbestimmung und ein HIV-Test

 

Folgeuntersuchungen von der 10. bis zur 40. SSW

  • 11 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchungen
  • 3 Ultraschalluntersuchungen (9.-12.SSW, 19.-22.SSW und 29.-32.SSW)
  • 6 Hämoglobinbestimmungen
  • 1 Antikörpersuchtest (24. SSW)
  • 1 Zuckerbelastungstest/Diabetesscreening (24.-27. SSW)
  • 1 Anti-D-Prophylaxe  (zwischen 29.-30. SSW)
  • 1 Hepatitis B Antikörperbestimmung - Hbs AG (36. SSW)
  • CTG ab der 30. SSW

Bei Risikoschwangerschaften erfolgt eine engmaschige Kontrolle einschließlich Farbdopplersonographie

 

Abschlussuntersuchung 6-8 Wochen nach Entbindung

Nach der Geburt erfolgt eine abschließende Nachuntersuchung von Muttermund, Gebärmutter und Eierstöcken inkl. Narbenbeurteilung, Hämoglobinbestimmung, Blutdruck- und Gewichtsmessung, Abschlusseintrag in den Mutterpass, Beratung und weiterführende  Informationen u.a. zum Stillen.

 

 


 

 

Zusätzliche Leistungen  (IGeL) im Rahmen der Schwangerenvorsorge

 

Darüber hinaus bieten wir bei Bedarf noch eine Reihe zusätzlicher Leistungen (IGel) im Rahmen der Schwangerenvorsorge an. Da diese Leistungen nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, werden diese nach der Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. Hierzu zählen:

 

  • zusätzliche (mehr als drei) 2D- Ultraschalluntersuchungen
  • 3D- und 4D- Ultraschall
  • Toxoplasmose Screening (IgG- Antikörperbestimmung im Blut zu Beginn der Schwangerschaft)
  • Ringelrötel- Screening (Antikörperbestimmung im Blut zu Beginn der Schwangerschaft)
  • Zytomegalie-Screening (Blutuntersuchung zu Beginn der Schwangerschaft)
  • B-Streptokokken Screening (Vaginalabstrich zwischen 35.und 37. SSW)
  • schwangerschaftsbegleitende Naturheilverfahren (Homöopathie, Akupunktur usw.)